RHC Rainer Hennig Consult - Interim Management

Krisenmanagement

Als Krise des Unternehmens bezeichnet man in der Betriebswirtschaftslehre jede Situation, die den Bestand des Unternehmens gefährdet.

Wie kommt es zur Krisensituation?
Krisen in Unternehmen, unabhängig von dessen Größe, treten immer wieder auf. Oft sind sie durch äußere Einflüsse bedingt, zum Beispiel durch schlechte Konjunktur oder Veränderungen des Marktes. Am häufigsten entstehen sie allerdings aus Fehlentscheidungen der Unternehmensführung.

Eine Krise oder gar eine Insolvenz kommt niemals aus heiterem Himmel. Eine Reihe von Indikatoren, die bereits im Vorfeld auftreten, weisen schon frühzeitig auf eine sich abzeichnende Krise hin.

Eine Krise entsteht in der Regel auch nicht durch ein einzelnes Problem oder eine einzelne Fehlentscheidung, eine Krise ist immer die Summe von Fehlern.

Wie ist einer Krise zu begegnen, welche Schritte sind ratsam?
Im Wesentlichen gibt es zwei Möglichkeiten, einer Krise zu begegnen:

  • mit einer frühzeitigen Kurskorrektur oder
  • mit einer radikalen Sanierung bei anhaltenden Liquiditätsschwierigkeiten

vor allem dann, wenn alle Finanzierungsmöglichkeiten ausgeschöpft sind und dringende Zahlungen anstehen.

RHC Interim Management & Partner kann Ihnen anhand langjähriger Erfahrung aufzeigen, wie Sie die Warnzeichen rechtzeitig erkennen und beheben können, um Ihr Unternehmen erfolgreich durch Krisensituationen zu führen.

Wie geht RHC & Partner bei einer Krisensituation vor?
Nach der Kontaktaufnahme analysieren wir mit Ihnen gemeinsam die Ursachen, die zu der vorhandenen Krisensituation geführt haben.
Auf Basis dieser Erkenntnisse leiten wir Sofortmaßnahmen für das Überleben Ihres Unternehmens ein und entwickeln nachhaltige Strategien für ein Sanierungskonzept.
Zusätzlich gehen wir selbst in die Verantwortung, indem wir in Rücksprache mit Ihnen die Sanierung durchführen. Und auch nach Abschluss der Maßnahmen stehen wir weiterhin als Ansprechpartner für Sie zur Verfügung.